Werbung Werbung Werbung Werbung

Archiv

Unten finden Sie die unser Programm-Archiv bis zurück ins Jahr 2008. Die älteren Programme (2000 bis 2007) finden Sie im Design ihrer Zeit via die folgenden Links.

2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007

Spielzeiten
Fr 30.05.08 20:00 Binzsquat
Details
NoMeansNo Party
Etwas feministische Subkultur schnuppern, konspirative Queers kennen lernen und sich an der selbstgebauten Bar über intim-revolutionäre Kräfte austauschen.

Wir stellen euch kurz und knapp die neue Kampagne von NoMeansNo vor (gemischtgeschlechtlich): NoMeansNo ist eine Veranstaltungsreihe, die Diskussionen gegen sexuelle Gewalt lanciert. Thematisiert werden insbesondere Mechanismen der geschlechterbezogenen Repression sowie Handlungsstrategien, die dagegen wirken.

Das Plakat „Stopp Übergriffe, Sexismus, Homophobie“ wird an Ausgehlokale und Veranstaltungsorte zu einem Umkostenbeitrag von chf 2.- verkauft. In das ausgesparte Feld auf dem Plakat können die LokalbesitzerInnen, VeranstalterInnen oder das Organisationsteam eintragen, wo sich BesucherInnen melden können, wenn sie Übergriffe, Sexismus oder Homophobie beobachten oder sich davon betroffen fühlen. Dies kann das Barteam, die Security oder eine andere Anlaufstelle sein.

Einerseits soll diese Kampagne einen Trend auslösen, sich gegen Übergriffe, Seximus und Homophobie auszusprechen, um somit einen freundlichen Ausgehraum zu schaffen. Andererseits sollen auch Diskussionen ausgelöst werden, sei es von denen, die sich entscheiden, ein solches Plakat aufzuhängen, oder auch von denjenigen, die sich durch das Plakat ermutigt fühlen, sich zu wehren und zu solidarisieren. Plakatpräsentation um 22 Uhr.

Das Sündikat lädt unregelmässig einmal im Monat zur Queerbar im FrauenQueerBüro ein. An den meisten Abenden findet eine kleine Veranstaltung zu einem Queer-Thema statt.
zurück