Werbung Werbung Werbung Werbung

Archiv

Unten finden Sie die unser Programm-Archiv bis zurück ins Jahr 2008. Die älteren Programme (2000 bis 2007) finden Sie im Design ihrer Zeit via die folgenden Links.

2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007

Spielzeiten
Mo 27.05.19 17:45
Film
Kosmos
Details
Kosmopolitics – 50 Jahre Stonewall, 25 Jahre Pride Vermischtes
Eintritt
14 (Film)
frei (Podium)
17:45 Uhr Screening Kino 3
Vor dem Vortrag zeigen wir einmalig zur Einstimmung auf das anschliessende Kosmopolitics-Podiumsgespräch «50 Jahre Stonewall / 25 Jahre Zurich Pride» den Dokumentar-Film «ARMEE DER LIEBENDEN ODER AUFSTAND DER PERVERSEN» von «Rosa von Praunheim»

Nicht der Aufstand von Homosexuellen und Transmenschen gegen eine Polizeirazzia in der New Yorker Stonewall-Bar politisierte vor 50 Jahren die Schwulen im deutschsprachigen Raum, sondern Rosa von Praunheims Film «Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt». Nach Fertigstellung dieses Films und noch vor dessen Lancierung reiste von Praunheim 1971 zum ersten Mal nach New York, hörte dort zum ersten Mal von Stonewall und begeisterte sich für die nach Stonewall aufkeimende Lesben- und Schwulen-Emanzipationsbewegung. Von 1972 bis 1976 filmte er die Demonstrationen in den USA, interviewte die für die Bewegung wichtigsten Leute und veröffentlichte 1979 den daraus entstandenen Dokumentarfilm «Armee der Liebenden oder Aufstand der Perversen». Laut von Praunheim wollte er in diesem Film positive Beispiele der Bewegung zeigen. Entstanden ist ein historisch bedeutendes Dokument aus einer Zeit der Hoffnung nach Stonewall und vor der Aids-Krise der achtziger Jahre.

Mit Dank an Rosa von Praunheim, der den Film zur Verfügung stellt, und ans Pink-Apple-Filmfestival, das die Verbindung zu von Praunheim hergestellt hat.

Mit einer Einführung und Begrüssung durch Barbara Bosshard (queerAltern) & Delia von der Milchjugend

20:00 Uhr Podium im Forum
Der Kosmopolitics-Abend steht ganz im Zeichen der LGBTI*-Bewegung. Thematisiert wird u.a., wie wichtig der New Yorker Aufstand vor 50 Jahren für die gesamte Bewegung war, als sich Transmenschen, Lesben, Schwulen, Bisexuelle am 27. Juni 1969 erstmals öffentlich gegen die Razzien der Polizei im «Stonewall Inn» an der Christopher Street wehrten. Was hat dies der Bewegung gebracht? Wohin müssen wir uns bewegen?

Ein Abend mit Ernst Buchmüller (Leitung), Udo Rauchfleisch, Urs/Vanessa Sager, Brandy Butler, Lou Meili, Gioia Hofmann, Mona Gamie (Showact).

In Zusammenarbeit mit queerAltern, Pink Apple und Milchjugend

ÜBER KOSMOPOLITICS – Die Montagsreihe
Kosmopolitics, nomen est omen, handelt von der Welt. Vieles liegt im Argen, doch es gibt auch Grund zur Hoffnung. In Kosmopolitics werden gesellschaftliche, politische, soziale und wissenschaftliche Themen behandelt, Fragen die uns beschäftigen. Informieren, gemeinsam analysieren und diskutieren: unverkrampft, aber engagiert, analytisch, aber mit Herz, diskursiv, aber hoffentlich auch intuitiv. Mit dieser Absicht lädt KOSMOS verschiedene Partner oder Hosts ein, die inhaltliche Schwerpunkte setzen und ihren Teil zum Abend beitragen. Kosmopolitics findet (fast) jeden Montagabend statt. Der Eintritt ist frei, manchmal gibt es eine Kollekte.
zurück