Werbung Werbung Werbung Werbung

Programm 2019

Wir wünschen viel Spass bei unserem Programm 2019! Einige weitere Events folgen in den kommenden Tagen, also regelmässig vorbei schauen!

Programmänderungen bleiben jederzeit vorbehalten.

Das Programm als pdf (Stand Mitte März 2019) gibt es hier zum Download!


Spielzeiten
So 26.05.19 17:00 Zürich
Details
Lesbenspaziergang Führung
Eintritt
20
Tickets/Reservation
lsg@gmx.ch (sehr erwünscht!)
Die ersten Schweizerinnen vollendeten ihr Studium ab 1874 in Zürich. Als Ersten gelang es den Ärztinnen, auch berufstätig zu werden. Zudem gründeten sie Vereine, um sich für gemeinnützige Bestrebungen und Frauenrechte einzusetzen. 1892 wurde jedoch die erste Ärztin mit Allgemeinpraxis, Caroline Farner, zusammen mit ihrer Lebenspartnerin Anna Pfrunder, am Zürcher Hauptbahnhof verhaftet. Sie verbrachten sieben Wochen in Untersuchungshaft. Zahlreiche Freundinnen, allen voran die erste Schweizer Historikerin Meta von Salis und ihre Freundin Hedwig Kym, die Ärztin Clara von Willdenow und ihre Freundin Pauline Bindschedler, erreichten, dass der Skandal-Prozess mit einem Freispruch endete.

Welche Rolle spielten Männerkumpanei und Medien (NZZ) bei dieser Verhaftung? Wie gelang es den Freundinnen, den Freispruch zu erwirken? Warum wurde Meta von Salis danach zu 8 Tagen Haft und einer hohen Geldbusse verurteilt? Wie veränderten sich die Leben der Freundinnen-Paare? Antworten dazu auf dem Lesbenspaziergang durch Zürich.

Dauer: ca. 120 Minuten (anschliessend Gespräch und Zusammensein im Stüssihof)
zurück