SHEDDING ECHOES

A Groundbreaking Exploration of Identity and Acceptance.

Der Keller62 präsentiert in Zusammenarbeit mit Warmen Mai eine neue Tanzproduktion, die sich mit den komplexen Schichten der menschlichen Erfahrung befasst, mit besonderem Fokus auf Themen, die für die LGBTIQ+-Community relevant sind. Diese vom ehemaligen Balletttänzer und späteren Bühnenregisseur Kevin Pouzou konzipierte und inszenierte und von Lucas Valente choreografierte Sonderproduktion nutzt Tanz als primäre Ausdrucksform und bietet dem Publikum eine intime und introspektive Reise in die Tiefen der Selbstfindung und Akzeptanz. „Shedding Echoes“ geht über herkömmliche Diskussionen über die LGBTIQ+-Community hinaus und beleuchtet stattdessen universelle Aspekte des menschlichen Daseins. Dieser kreative Prozess ist ein gemeinschaftliches Unterfangen, das auf Recherche, gemeinsamem Dialog und praktischen Experimenten basiert. Kevin Pouzou, Lucas Valente und die vier Tänzer greifen auf persönliche Erfahrungen zurück, um traditionelle Vorstellungen von Geschlecht und Bewegungsausdruck in Frage zu stellen.

Es tanzen: Max Richter, Inara Wheeler, Lucas van Rensburg und Makani Yerg.

„Shedding Echoes“ wird ermöglicht durch die grosszügige Unterstützung von Keller62, Opernhaus Zürich und Ballett Zürich. Produktion: Empower Art und KulturMarkt.

Schweizer Premiere

Preis:
30.- / 20.-
Reservierung:
www.keller62.ch
Ort & Zeit:
Keller62, Rämistrasse 62, 8001 Zürich
09. Mai, 20:00
10. Mai, 20:00
11. Mai, 20:00
Homepage:
SHEDDING ECHOES
SHEDDING ECHOES
Tanz