Soya the (House) Cow

SPECIAL: Try Walking in My Hooves

Soya ist eine sex-positive, feministische, vegane Drag Kuh – und Hauskuh im Tanzhaus Zürich. In dieser Funktion nimmt sie ausgewählte Tanzhaus-Kompliz:innen währender ihrer Probezeit mit auf einen Spaziergang zu speziellen Orten in der Stadt, um sich mit ihnen über Nachhaltigkeit innerhalb und ausserhalb künstlerischer Prozessen auszutauschen. Für ihren zweiten Walk hat Soya Teresa Vittucci eingeladen, die gegenwärtig an SANE SATAN arbeitet, dem dritten Teil ihrer Trilogie IN PRAISE OF VULNERABILITY. Das Stück, welches nach einer neuen, queer-feministischen Lesart dieser schillernden Figur unserer Kulturgeschichte sucht, feiert am 19. März im Tanzhaus Zürich Premiere. Neugierig? Walk the Talk!

Preis:
Kostenlos
Reservierung:
Kostenlos
Ort & Zeit:
Foyer/Nude Tanzhaus Zürich, Wasserwerkstrasse 127a, 8037 Zürich
14. März, 12:30
-13:30
Homepage:
Soya the (House) Cow
Tanz