Werbung Werbung Werbung Werbung

Archiv

Unten finden Sie die unser Programm-Archiv bis zurück ins Jahr 2008. Die älteren Programme (2000 bis 2007) finden Sie im Design ihrer Zeit via die folgenden Links.

2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007

Spielzeiten
Di 26.05.15 20:30 Kino Kunstmuseum
Details
LIEB MICH! Film
Eintritt
16 CHF / 14 CHF
LIEB MICH!
Deutschland 2000, 85 Min., digital, OV Deutsch
Regie: Maris Pfeiffer
Mit Julia Richter („Kommt Mausi raus?“), Naomi Krauss, Oliver Stokowski, Jannick Dittmann, Iris Radunz, Andrea Roye, Gabriela Maria Schmeide

Die sympathische, zupackende Kathrin führt ein ganz normales Leben: sie ist mit Peter verheiratet, hilft ihm in seinem Sanitärbetrieb, sie kommen einigermaßen zurecht. Als Sohn Nicki eingeschult wird, lernt sie die neue Lehrerin kennen, die so attraktiv ist, dass die Mütter Angst um ihre Männer haben. Doch Elena ist lesbisch. Für Kathrin öffnet sich plötzlich eine neue Welt, sie beginnt eine Affäre, und Peter sieht hilflos zu. Doch was kommt nach dem Rausch? Für welches Leben soll sich Kathrin entscheiden? Gemeinsam mit Elena und Peter findet sie zu einer überraschenden Lösung...

Maris Pfeiffers Beziehungsdrama, mit Julia Richter (KOMMT MAUSI RAUS?!) in der Hauptrolle, war einer der erfolgreichsten und klischeefreisten Liebesfilme der deutschen Fernsehgeschichte.
Ist aber nach der Programmation bei ARTE von der Bildfläche verschwunden und wurde erst dieses Jahr wieder neu lizensiert.

"Eine aufwühlende und unter die Haut gehende Geschichte voller Windungen, aber ohne Abwegigkeiten." (NWZ Journal)

"Eine derart leise und psychologisch differenzierte Personenführung ohne jeden aufgesetzten Klamauk ist selten geworden im deutschen Fernsehen. LIEB MICH! ist von einer Qualität, die zugleich berührt wie unterhält, die Geschichten aus dem Leben erzählt ohne Grauschleier und Gags, die Menschen zeigt, wie sie wirklich sind: facettenreich, widersprüchlich und sehr liebenswert!" (Der Tagesspiegel)

"Ein märchenhaft gut gelungener Film!" (Süddeutsche Zeitung)

"Julia Richter ist als hin- und hergerissene Mutter, Geliebte und Ehefrau glänzend!" (Zitty)
zurück